Anastacia wurde am 17. September 1968 in Chicago, im US-Bundesstaat Illinois, als Anastacia Lyn Newkirk geboren. Ihr Vater Robert Newkirk war Sänger und ihre Mutter Diane Hurley, Schauspielerin am Broadway. Außerdem hat Anastacia noch zwei Geschwister: Ihre Schwester Shawn und ihren Bruder Brian, der unter Autismus leidet.

Als ihre Eltern sich scheiden ließen, ging Anastacias Mutter mit ihren drei Kindern nach New York. Dort besuchte die junge Anastacia die Professional Children´s School im Stadtteil Manhattan. Durch den künstlerischen Hintergrund ihrer Eltern, begann sich Anastacia schon frühzeitig für professionelles Tanzen zu interessieren. So absolvierte sie ab 1988 einige Tanzauftritte in verschiedenen Musikvideos u. a. bei Salt´n Pepa und Club MTV. Daneben arbeitete sie gelegentlich als Studiosängerin für Omar Sosa und Jamie Foxx. Außerdem begann sie eine Lehre als Friseurin. Ihr Versuch mit selbstkomponierten Songs einen Plattenvertrag zu ergattern, scheiterte jedoch zunächst, da sich Anastacia nicht in ihrer künstlerischen Freiheit einschränken lassen wollte.

1998 gelang es Anastacia jedoch bei dem MTV-Gesangswettbewerb „The Cut“ mit ihrer Soulstimme auf sich aufmerksam zu machen, in dem sie es bis in die Endausscheidung der besten zehn schaffte. Nun boten ihr einige Major-Labels einen Vertrag an und die Nachwuchs-Sängerin entschied sich schließlich für Daylights Records.

Zwei Jahre später erschien dann ihr erstes Studioalbum mit dem Titel „Not That Kind“, zu dem auch der Hit „I´m Outta Love“ gehörte. Das Album erwies sich vor allem in Australien, der Schweiz und den Niederlanden als überaus erfolgreich und brachte es dort bis auf Platz 1. Bis 2001 folgten drei weitere erfolgreiche Singles und das Album „Freak Of Nature“, welches es in Deutschland auf Platz 1 der Album-Charts schaffte und sich über sieben Millionen mal verkaufte.

2002 sang Anastacia den Titelsong zur Fußball-WM in Japan und Südkorea mit dem Titel „Boom“.

2003 musste die Sängerin jedoch einen schweren gesundheitlichen Rückschlag hinnehmen: Bei Anastacia wurde Brustkrebs entdeckt. Nach einem Jahr Pause, in dem die Künstlerin mit Operationen und Bestrahlungen behandelt wurde, feierte sie 2004 erfolgreich ein Comeback mit dem Album „Anastacia“.

Im Herbst des selben Jahres absolvierte Anastacia ihre erste große Europatournee, die zu einem riesigen Erfolg wurde.
Ende 2008 erschien ihr aktuellstes Album mit dem Titel „Heavy Rotation“.

Privat ist die Sängerin seit 2007 mit ihrem Leibwächter Wayne Newton verheiratet.